• Aktuelles

Ab dem Schuljahr 2018/2019 können sich junge Leute zum/zur „Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce“ ausbilden lassen. In Sachsen bereiten sich derzeit drei Berufliche Schulen auf den Start der neuen Ausbildung vor: das Berufliche Schulzentrum „Anne Frank“ in Plauen, das Berufliche Schulzentrum für Wirtschaft I in Chemnitz und das Berufliche Schulzentrum Oschatz. Weitere Standorte im Raum Dresden werden derzeit durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus geprüft.

Weiterlesen...

  • Wirtschaft

Ab dem Schuljahr 2018/2019 können sich junge Leute zum/zur „Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce“ ausbilden lassen. In Sachsen bereiten sich derzeit drei Berufliche Schulen auf den Start der neuen Ausbildung vor: das Berufliche Schulzentrum „Anne Frank“ in Plauen, das Berufliche Schulzentrum für Wirtschaft I in Chemnitz und das Berufliche Schulzentrum Oschatz. Weitere Standorte im Raum Dresden werden derzeit durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus geprüft.

Weiterlesen...

  • Wirtschaft

Im Rahmen des diesjährigen futureSAX-Ideenwettbewerbs hat die Jury der ersten Wertungsrunde die besten Gründerideen ermittelt. Zu den Nominierten gehören Gründerteams aus Chemnitz, Dresden, Leipzig und dem Landkreis Zwickau. Im ersten Schritt erfolgte die Auswahl auf Grundlage der eingereichten Unterlagen. Wegen Punktegleichstands gibt es in diesem Jahr zwölf Nominierte. Die Namen und Projekte der ausgewählten Unternehmen sind nun auf www.futuresax.de veröffentlicht. Eine zweite Fachjury wird diese Geschäftsideen am 28. Mai innerhalb einer Jurysitzung bewerten und die Plätze eins bis drei festlegen.

Weiterlesen...

  • Aktuelles / Dresden

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Landeshauptstadt Dresden hat den Grundstücksmarktbericht 2018 zur Entwicklung des Immobilienmarktes im Geschäftsjahr 2017 veröffentlicht.

Der Geldumsatz erhöhte sich von 2,1 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2016 auf 2,6 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2017. Das ist eine Steigerung von rund 20 Prozent. Der größte Anteil entfiel mit rund 1,7 Milliarden Euro auf den Teilmarkt der bebauten Grundstücke, dessen Geldumsatz im Vergleich zum Geschäftsjahr 2016 um rund 28 Prozent stieg.

Weiterlesen...

  • Wirtschaft / Dresden

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Landeshauptstadt Dresden hat den Grundstücksmarktbericht 2018 zur Entwicklung des Immobilienmarktes im Geschäftsjahr 2017 veröffentlicht.

Der Geldumsatz erhöhte sich von 2,1 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2016 auf 2,6 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2017. Das ist eine Steigerung von rund 20 Prozent. Der größte Anteil entfiel mit rund 1,7 Milliarden Euro auf den Teilmarkt der bebauten Grundstücke, dessen Geldumsatz im Vergleich zum Geschäftsjahr 2016 um rund 28 Prozent stieg.

Weiterlesen...

  • Aktuelles

Erneut war die Verbraucherzentrale Sachsen erfolgreich im Kampf gegen die falschen Gesundheitsversprechen der MGN GmbH aus Dresden. Das Unternehmen hatte es sich zum Geschäft gemacht, ältere Menschen mit teuren Nahrungsergänzungsmitteln am Telefon abzuzocken. Bereits 2015 hat die Verbraucherzentrale Sachsen die windige Firma mit dem Negativpreis „Prellbock“ ausgezeichnet und etliche Klage oben drauf geschenkt.

Weiterlesen...