Die Flüchtlingsambulanz Dresden, in der ein interdisziplinäres Team Asylsuchende und Flüchtlinge allgemeinmedizinisch, gynäkologisch, psychiatrisch und pädiatrisch behandelt, setzt ihre erfolgreiche Arbeit fort. Das haben die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen, der Freistaat Sachsen und die Landeshauptstadt Dresden jetzt vereinbart. Damit bleibt die bewährte Anlaufstelle in der Fiedlerstraße 25 (Haus 28 des Dresdner Uniklinikums) in gewohnter Weise bestehen.

Weiterlesen...

Flockenblumen-Blattschneiderbiene (Megachile apicalis) heißt sie. In Sachsen galt sie jahrzehntelang als ausgestorben. Doch 2016 wurde sie zufällig auf einer Baubrache am Weißeritz-Grünzug entdeckt. Sie nistet dort stabil in mehreren Bauschutthügeln. Um die lokale Existenz dieser besonderen Wildbiene zu bewahren, errichtete nun das Umweltamt der Landeshauptstadt Dresden gemeinsam mit dem Imkerverein Dresden e. V. und der Lehrausbildung des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienstleistungen am benachbarten Radweg eine Nisthilfe.

© Mandy Fritzsche
© Mandy Fritzsche

Weiterlesen...

Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt der Stadt Dresden weist alle Imker und Bienenhalter in Dresden darauf hin, dass die Medikamente zur Bekämpfung der Varroamilbe zur Abholung bereit stehen.
Ort: Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt der Stadt Dresden, Burkersdorfer Weg 18
Ausgabezeiten:

Weiterlesen...

Immer mehr Publikum freut sich auf die Jazztage Dresden. So früh wie noch nie ist heute bereits das zehntausendste Ticket verkauft worden. Gerade die internationalen Künstler sind begehrt und zeugen von der Weltoffenheit der Dresdner.

Die Verlegung des bislang ausverkauften Gregory-Porter-Konzerts am 18. November von der Hauptspielstätte Erlwein-Capitol in die BallsportARENA ist ein doppelter Glücksgriff.

Weiterlesen...

Gestern Mittag ist eine ältere Dame (84) von einem Unbekannten auf dem Trinitatisfriedhof an der Fiedlerstraße beraubt worden.
Die Seniorin saß auf einer Bank, als sich ihr ein Fahrradfahrer näherte. Kurz darauf stoppte der Mann und bedrohte die 84-Jährige mit einem Messer. In der Folge entriss er der Frau die Handtasche, in der sich neben persönlichen Dokumenten auch ein Handy sowie rund 80 Euro Bargeld befanden.

Weiterlesen...