Aus Grau macht Grün – Schulgelände verschönern und Prämie gewinnen

überregional 09.11.2018


Bis zu 3.900 Euro Siegprämie für kreative Schulen – Bewerbungsfrist: 30.11.

Alle Schulen können sich noch bis zum 30. November 2018 beim 11. Sächsischen Schulgartenwettbewerb unter dem Motto „AUS GRAU MACHT GRÜN!“ bewerben. Die Schulen sind aufgerufen, ihr Schulgelände in eine grüne, naturnahe Oase zu verwandeln.

. Wettbewerbsbeiträge können eine Konzeptidee sein, die noch umgesetzt werden soll, als auch ein Vorhaben, das sich in der Planungs- bzw. Realisierungsphase befindet. Das heißt, auch Schulen ohne Schulgarten, aber mit einer Konzeptidee, sind ausdrücklich eingeladen teilzunehmen.

Der Wettbewerb soll die Schüler dazu anregen, sich mit Natur auseinanderzusetzen und Anreize zu einer kreativen, bewegungsfreudigen und anregenden Pausen- und Freizeitgestaltung schaffen. Seit 1993 haben sich bereits über 1.800 Schulen mit mehr als 100.000 Schülern am Sächsischen Schulgartenwettbewerb beteiligt. Weitere Informationen unter www.schulgarten-sachsen.de

Ablauf und Preisgelder des Wettbewerbs:
Der Wettbewerb findet in drei Stufen statt und läuft über zwei Jahre.

Bis zum 30.11.2018: Anmeldung zum Wettbewerb, danach werden die 30 besten Wettbewerbsbeiträge von einer Jury ausgewählt.

März 2019: 1. Prämierung in Zusammenhang mit einer kurzen Fortbildung für die Teilnehmer. Alle Preisträger erhalten 400 Euro.

September 2019: Persönliche Vorstellung der 30 Beiträge beim „Forum zur Natur- und Umwelterziehung" und Auswahl der 10 Teilnehmer an der 3. Stufe durch eine Jury. Die 10 Preisträger erhalten 1.000 Euro.

Mai 2020: Vor-Ort-Besuche der 10 Schulen von Vertretern der Jury. Im Anschluss Ermittlung der drei Landessieger, die im Juni auf einer festlichen Abschlussveranstaltung prämiert werden. Die drei Landessieger erhalten 2.500 Euro.


Veröffentlicht für:

Medienservice der Sächsischen Staatskanzlei
Archivstraße 1
01097 Dresden

Tel.: 0351 5640
Fax: 0351 5641025
E-Mail
Internet


Medienservice Sachsen