Hungry To Love: Benefiztournee zugunsten von UNICEF

überregional 10.10.2018


„Hungry To Love“ - „Hungrig nach Liebe“ ist nicht nur ein Song der Dresdner Sängerin Marion Fiedler, sondern auch das Bedürfnis von vielen Kindern und Jugendlichen. Mit der gleichnamigen Benefiztournee durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wollen Marion Fiedler & Friends UNICEF unterstützen. Die Zuhörer erwartet eine Vielzahl selbstgeschriebener Lieder über das Leben, packende Popmusik mit Einflüssen aus Jazz, Folk und Nashville-Sound. Die Einnahmen werden an die unterstützenden UNICEF-Gruppen, die auch bei den jeweiligen Konzerten vor Ort sind, gespendet und kommen Kinderhilfsprojekten zugute.

Marion Fiedler
Marion Fiedler

Das Projekt entstand durch eine Anfrage vom britischen UNICEF Büro. Der Song „Hungry To Love“, welcher auf dem aktuellen Album „Rolling On“ (02/2018) von Marion Fiedler veröffentlicht wurde, passte zu einer Kampagne von UNICEF. Am Anfang stand die Idee eines Benefizkonzertes, nun steht eine 6-tägige Tournee bei der Marion Fiedler von VEI (UK), Rieke Katz (Karlsruhe) und Alina Walenta (Österreich) unterstützt wird. Alle Sängerinnen sind sich einig und setzen sich mit vereinten Kräften für das Wohl von Kindern ein.
Des Weiteren wird die Tournee von Marion Fiedlers Band, Philip Brehmer Music & Booking, den jeweiligen lokalen UNICEF-Gruppen, Gordon Music Promotion und Scout Promotion durchgeführt. Die Instrumentenbauer Artesano, Baton Rouge, Ortega und Studio 49 stellen darüber hinaus Instrumente zur Versteigerung für den guten Zweck zur Verfügung. Ein exotisch klingendes Instrument im Bunde ist die Sansula von der Firma Hokema, die ein Set mit Instrument, Lehrbuch und Tasche zum guten Zweck gespendet hat. Die Bäckerei Wippler gibt zum guten Zweck einen großen Stollen als regionale Spezialität mit auf Tournee. Auch hat die Firma TrinkMeerTee diverse Teespezialitäten zur Verfügung gestellt, und die schönen Tierspielzeuge von Schleich dürfen nicht nur Kinder erfreuen, die Einnahmen zum Verkauf derer (wie auch aller anderer Sachspenden) unterstützen auch die Arbeit zum Schutz von Kindern.
Neben der Tournee ist ein gleichnamiges Album „Hungry To Love“ mit Songs aller teilnehmenden Künstler und dem Produzenten Markus Pötschke zu erwerben. Die Gewinne werden an UNICEF gespendet.
Weitere Informationen auf www.marionfiedler.com/hungry

  • 15.10.18 Rosenkeller, Jena (21 Uhr) VVK: 5 €
  • 16.10.18 Weltecho, Chemnitz (20 Uhr) Freier Eintritt - Spenden erwünscht
  • 17.10.18 Bärenzwinger, Dresden (20 Uhr) VVK: 5 €
  • 18.10.18 Subbotnik, Leipzig (20 Uhr) Freier Eintritt - Spenden erwünscht
  • 19.10.18 Mono, Bautzen (21 Uhr) Freier Eintritt - Spenden erwünscht 20.10.18 Kaffeeschuppen, Halle (Saale) Freier Eintritt - Spenden erwünscht
  • 21.10.18 tba Frankfurt

Marion Fiedler & Friends
Die Dresdnerin Marion Fiedler singt und schreibt kraftvolle Songs über das Leben. Die Kombination von Pop, Jazz, Nashville-Sound und dem warmen Klang ihrer Stimme lässt eine unverwechselbare Musik entstehen, die den Zuhörer berührt und auf eine emotionale Reise mitnimmt.
Im Song „Hungry To Love" hat die Sängerin Ereignisse ihrer eigenen Kindheit verarbeitet, und macht anderen Mut sich gegenseitig die Hand zu reichen, um einen Weg aus schwierigen Situationen zu finden.
„Nicht jedes Kind hat an seiner Seite eine starke Hand oder eine Schulter zum Anlehnen. Nicht jedes Kind wird akzeptiert und respektiert. Ich möchte dies mit meiner Musik zum Ausdruck und ins Gespräch bringen und freue mich, dass unsere UNICEF-Tournee von so vielen talentierten Kolleginnen unterstützt wird!" – www.marionfiedler.com
VEI reist aus London an, und bringt mit den kraftvollen Songs ihren ganz eigenen, charmanten bis energiegeladenen Sound mit. Sie möchte diese Dynamik für das Wohl von Kindern einsetzen. „Wir alle sind in der Jugend schuldlos, aber gerade die junge Generation muss beschützt und für das was sie ist, und werden möchte, geliebt werden. Das ist ein Menschenrecht, und gerade hilflose Kinder benötigen es am meisten. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass sich Kinder in ihrer eigenen, vorbestimmten Weise entfalten dürfen. UNICEF kämpft darum, und es ist mir eine Ehre das ich mich mit meinen Liedern und Geschichten in diese Arbeit eingliedern darf.“ – www.veimusic.com
Die Karlsruher Jazz-Pop-Sängerin Rieke Katz schreibt charmante Easy Listening Songs - mal auf englisch, mal auf deutsch. „That's me!“, der Titel des neuen Albums von Rieke Katz, ist Programm. Intelligent inszeniert bauen die Songs der Platte eine Brücke zwischen Pop und Jazz. Aber „That's me!“, dimensioniert das Sujet der Pop-Jazz—Künstlerin zusätzlich mit erdigem Funk, dem Ohrwurm-Garantie innewohnt. Jung und aufstrebend in ihrer Essenz, begeistert Rieke Katz' Musik gleich mehrere Generationen. Die Songs von Rieke Katz versprechen gute Laune.
„Gerade Kinder liegen mir am Herzen, weil ich finde, dass jedes Kind eine sorglose Kindheit verdient hat. Sie als schwächere Gesellschaftsmitglieder sollten weder Hunger leiden noch Gewalt oder Krieg erleben müssen. Ich möchte mich gerne für eine kinderfreundliche Welt einsetzen.“ – www.rieke-katz.de
Alina Walenta hat in ihrer Kindheit selbst Gewalt erlebt: „Ich erlebte - und erlebe immer noch - am eigenen Leib, wie ein Mensch durch körperliche und verbale Gewalt in der Kindheit, ein ganzes Leben beeinflusst werden kann. Mir ist es ein großes Anliegen ein Bewusstsein zu schaffen, dass jedes Kind das Recht auf eine unversehrte Kindheit hat. Ich möchte mit meiner Musik einen Beitrag dazu leisten."
Die Österreicherin singt in ihren Popballaden u.a. über diese Erlebnisse. Ihre Texte sind in deutscher, englischer und arabischer Sprache - dabei lässt sie sich es nicht nehmen ihren österreichischen Dialekt einzubauen. Während ihres Studiums entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Schreiben von Liedern, um ihre Erlebnisse, Gedanken und Gefühle in der eigenen Musik zu verarbeiten. – www.facebook.com/alina.walenta
Die Tournee wird von UNICEF und den Stadtgruppen Dresden, Jena, Chemnitz, Leipzig, Bautzen, Halle, der Marion Fiedler Band (Andreas Leuschner - piano, Philip Brehmer - Drums, Markus Pötschke - Sax/Flöten) und PB Music ermöglicht, sowie von Scout PR sowie Gordeon PR unterstützt.
Die Kampagne Hungry To Love mit Benefiztournee und –album soll die Arbeit um #EndViolence von UNICEF unterstützen. Damit soll für das Thema Gewalt gegen Kinder sensibilisiert und sich weltweit für den Schutz von Kindern vor Gewalt eingesetzt werden. Unter anderem unterstützt UNICEF Regierungen, um Gesetze für verbesserten Kinderschutz sowie Hilfe für Gewaltopfer sicherzustellen, und setzt Programme zur Prävention von Gewalt zum Beispiel durch Aufklärungskampagnen und Elternkurse um.
Den zur Kampagne gehörigen vollständigen Statistik-Bericht „A Familiar Face. Violence in the lives of children and adolescents“ („Ein bekanntes Gesicht. Gewalt im Leben von Kindern und Jugendlichen“) kann unter www.unicef.de/presse heruntergeladen werden.
Falls Sie Fragen zu UNICEF oder zur Kampagne haben, beziehungsweise diese mit einer Spende unterstützen.