Im Rausch der Poesie: Poetry Slam Suchtfaktor auf dem „scheune“ Vorplatz

Dresden 10.08.2018


Am Sonnabend, 11. August, liefern sich ab 18 Uhr auf dem „scheune“ Vorplatz neun Slammerinnen und Slammer aus ganz Deutschland einen modernen Dichterwettstreit, der um die Themen Sucht und Abhängigkeit kreist. Hier wird der Teufel Alkohol erst heraufbeschworen und dann zum Flaschengeist degradiert, die Floskel „Glück im Spiel“ verbal seziert, manches Klischee überstrapaziert und dann zerlegt.

Durch den Abend führt Kaddi Cutz , Diplom-Sozialpädagogin und amtierende Dresdner Stadtmeisterin im Poetry Slam. Auf der Bühne stehen Jan Cönig, Sabrina Schauer, Friedrich Herrmann, Bonny Lycen, Pauline Füg, Lennart Hamann, Rainer Holl, Zoe Hagen und Markus Becherer. Die Kontrahenten unterscheiden sich sehr in ihrer Art und Vortragsweise. Manche legen viel Wert auf performative Elemente in ihren Texten, andere wiederum stellen die bloße Lyrik ins Rampenlicht. Der Eintritt ist kostenlos.

Der Poetry Slam „Suchtfaktor“ ist eine Veranstaltung im Rahmen des „Kulturjahres Sucht“ – ein Projekt der Landeshauptstadt Dresden, gefördert durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Seit dem Jahr 2017 hat sich die Landeshauptstadt Dresden im „Kulturjahr Sucht“ auf neue Pfade der Suchtprävention begeben. Erstmals in Deutschland wird an der Schnittstelle zwischen Kunst, Kultur und Suchtprävention gearbeitet. Aktuell liegt der Fokus darauf, Kunst, die sich mit dem Thema Sucht beschäftigt, auf öffentliche, stark frequentierte und belebte Plätze in Dresden zu bringen. Mit dem „scheune“ Vorplatz wird nun ein solcher Platz bespielt. Der künstlerische Ansatz macht den Themenkomplex Sucht und Abhängigkeit besonders greifbar und anschaulich.

Weitere Informationen</b<
www.dresden.de/kulturjahr-sucht


Veröffentlicht für:

Landeshauptstadt Dresden
Postanschrift PF 12 00 20
01001 Dresden

Tel.: 0351 4880
Fax: 0351 4882231
E-Mail
Internet