Beschäftigen und Qualifizieren

Meißen 10.07.2018


Agentur für Arbeit Riesa unterstützt Unternehmen bei der Qualifizierung ihrer Beschäftigten

Qualifizierte Fachkräfte sind die Basis jedes Unternehmens. Sie garantieren hohe Arbeitsqualität und sichern die Wettbewerbsfähigkeit. Das bringt Unternehmen nach vorn.
Doch die Qualifikationen der Beschäftigten passen nicht immer zu den Bedürfnissen eines Unternehmens. Denn die Arbeitswelt ist im Wandel und die Anforderungen wachsen durch rasante Entwicklungen. Digitalisierung, Spezialisierung und Anpassungen an den Markt erfordern neue Kompetenzen und neues fachliches Wissen.

Somit ist eine Ausweitung der Weiterbildungsaktivitäten dringend erforderlich und Hilfe bietet ein Förderprogramm der Agentur für Arbeit.
„Der Arbeitsmarkt im Landkreis Meißen ist in einer robusten Verfassung und aktuell ist keine Trendwende in Sicht. Die Beschäftigung wächst weiter und wir verzeichnen einen Höchststand an gemeldeten freien Arbeitsstellen. Diese sind aber zumeist für Fachkräfte“, fasst Petra Schlüter, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Riesa, die aktuelle Arbeitsmarktlage zusammen.
Die Agentur für Arbeit Riesa unterstützt nicht nur die Weiterbildung von arbeitslosen Menschen, sondern auch die von Beschäftigten. Mit dem Programm „Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter Älterer in Unternehmen“ – kurz WeGebAU werden Unternehmen dabei unterstützt, ihre Beschäftigten beruflich weiterzubilden.
„Wir wollen unsere Unterstützungsmöglichkeiten bei der Weiterbildung von Beschäftigten in den Betrieben noch mehr in den Mittelpunkt rücken. Vor allem kleinere Unternehmen im Landkreis können davon profitieren“, wirbt die Vorsitzende der Geschäftsführung.

Über das Programm werden die Weiterbildungskosten ganz oder teilweise übernommen. Zudem wird unter bestimmten Voraussetzungen für die Dauer der Weiterbildung ein Zuschuss zum Arbeitsentgelt gezahlt. Für Kleinstbetriebe ist die Förderung besonders attraktiv geworden. Arbeitnehmer in Betrieben mit bis zu neun Beschäftigten können durch die volle Übernahme der Weiterbildungskosten gefördert werden - unabhängig vom Lebensalter und unabhängig davon, ob die Schulungszeit in der regelmäßigen Arbeitszeit liegt.
„Mit dem Programm werden zum einen Arbeitsplätze gesichert und somit Arbeitslosigkeit verhindert und zum anderen kann ein Teil des Fachkräftebedarfes aus den eigenen Reihen gedeckt werden. Die Förderung ist unabhängig von der Dauer der Unternehmenszugehörigkeit des Arbeitnehmers“, erklärt Petra Schlüter weiter.
Die Mitarbeiter des Arbeitgeber-Service beraten und informieren Arbeitgeber im Detail. Eine Kostenübernahme ist in jedem Fall vor Beginn der Maßnahme abzusprechen.
Kontakt zum Arbeitgeber-Service über die kostenfreie Servicerufnummer für Arbeitgeber: 0800 4 5555 20 oder per E-Mail: riesa.arbeitgeber@arbeitsagentur.de.


Veröffentlicht für:

Agentur für Arbeit Riesa
Rudolf-Breitscheid-Straße 35
01587 Riesa

Tel.: 01801 555111 * Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min
Fax: 03525 711632
E-Mail
Internet


Agentur für Arbeit

Ihr Brancheneintrag auf dein-landkreis.de

Viele Unternehmen unserer Region sind bereits in unserem Portal vertreten. Warum noch nicht Ihres?
Dabei ist es ganz einfach. Zum Beispiel bieten wir einen Brancheneintrag für nur 149 € / Jahr zzgl. MwSt..
Einfach per Mail Ihre Kontaktdaten schicken. Oder telefonisch unter 0351 79571060.
Na dann ...