Betrügerischer Anruf

Dresden 09.07.2018


Zeit: 05.07.2018, 13.00 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

Am Donnerstagmittag erhielt eine Seniorin (79) einen Anruf eines angeblichen Mitarbeiters der Rentenkasse. Dieser forderte über 3.000 Euro Gebühren für ein Gewinnspielabo. Die Summe sollte bei einem Reisebüro eingezahlt und dann auf ein thailändisches Konto überwiesen werden. Im Fall des Nichtzahlens drohte der Unbekannte mit einer Kürzung ihrer Rente. Die 79-Jährige ließ sich bei ihrer Bank beraten. Dort erkannte man den Betrugsversuch. Ein finanzieller Schaden entstand der Frau nicht. (ir)




Veröffentlicht für:

Polizeidirektion Dresden
Schießgasse 7
01067 Dresden

Internet