Sächsische Jahresteuerungsrate knackt die Zweiprozentmarke

überregional 30.05.2018


Die sächsische Jahresteuerungsrate wird a l l e r V o r a u s s i c h t nach im Mai erstmalig in diesem Jahr die Zweiprozentmarke übersteigen und sich im Mittel um 2,2 Prozent erhöhen. Bereits seit Wochen deutet sich an, dass insbesondere die aktuellen Tendenzen auf dem „Energiemarkt“ (5,3 Prozent) diese Entwicklung bestimmen. Im Vergleich zu Mai 2017 erhöhen sich die Preise für „Kraftstoffe“ um fast 10 Prozent und die für „Heizöl‘“ steigen sogar um knapp 27 Prozent.

Kraftfahrer zahlten seit Juli 2015 nicht mehr so viel wie für die aktuelle Tankfüllung. Für „Heizöl“ wurde zuletzt im November 2014 ein Indexwert in dieser Höhe ermittelt. Ohne Einfluss dieser beiden Positionen ergäbe sich lediglich eine Jahresteuerung von 1,7 Prozent.
Auf dem „Nahrungsmittelmarkt“ (3,8 Prozent) setzt sich der Trend der letzten Monate weiter fort. Aktuell erhöhen sich die Preise für „unverarbeitete Nahrungsmittel“ (4,8 Prozent), zu denen „Frischobst“ (8,0 Prozent) und „frisches Gemüse (3,4 Prozent) gehören, schneller als „verarbeitete Nahrungsmittel“ (3,4 Prozent).
Die Tatsache, dass die Pfingstfeiertage in diesem Jahr im Mai liegen, spiegeln die Indizes für „Pauschalreisen“ (10,4 Prozent) und „Hotelübernachtung“ (2,8 Prozent), nicht aber die für die „Personenbeförderung im Luftverkehr“ (-2,3 Prozent), wider.
Innerhalb der Monatsfrist werden sich die sächsischen Verbraucherpreise v o r a u s s i c h t l i c h um 0,5 Prozent erhöhen. Dabei steigen die Preise für „Speisefette und -öle“ gegenüber dem Vormonat erneut um fast 5 Prozent, während der Teilindex „Kaffee, Tee und Kakao“ (-3,6 Prozent) die guten Angebote für „Bohnenkaffee“ (-6,1 Prozent) reflektiert. Einzelne Händler von „Bekleidungsartikeln“ (-0,9 Prozent) und „Schuhen“ (-0,6 Prozent) versuchen, mittels erster Rabattaktionen die Verbraucher in ihre Geschäfte zu locken.

Erscheint am 06.06.2018 keine Korrektur, sind die veröffentlichten Indizes als endgültig anzusehen.


Auskunft erteilt: Arite Deutscher, Tel.: 03578 33-3210

Daten sind für das Land Sachsen erhältlich.
Weitergehende Veröffentlichungen: Statistischer Bericht M I 2 (erscheint in Kürze)

Bitte beachten Sie die in der PDF-Version zur Medieninformation 79/2018 gehörende Tabelle.


Veröffentlicht für:

Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
Macherstraße 63
01917 Kamenz

Tel.: 0357833 1913
Fax: 0357833 1999
E-Mail
Internet


Freistaat Sachsen

Ihr Brancheneintrag auf dein-landkreis.de

Viele Unternehmen unserer Region sind bereits in unserem Portal vertreten. Warum noch nicht Ihres?
Dabei ist es ganz einfach. Zum Beispiel bieten wir einen Brancheneintrag für nur 149 € / Jahr zzgl. MwSt..
Einfach per Mail Ihre Kontaktdaten schicken. Oder telefonisch unter 0351 79571060.
Na dann ...