Regionale Unternehmer in Juryrunde beim Großem Preis des Mittelstandes

überregional 30.05.2018


Deutschlands bedeutendster Wirtschaftswettbewerb benennt Firmen aus Dresden und Umland

Für den 24. Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung wurden in den 16 Bundesländern knapp 5.000 Unternehmen von Kommunen, Institutionen, Kammern, Verbänden, Firmen und Einzelpersonen nominiert.
Bild-v.l.n.r.: Tobias Gruber, Fabian Tschök (beide Sandstorm); Roland Hess (Oskar-Patzelt-Stiftung Servicestelle); Manuela Schwenke mit Tochter (beide Das creative Hobby); Ingolf Stuber (Gemeinhardt Gerüstbau); Thomas Werker (Malerei & Werbung Werker); Anke Herrmann (AugustusTours).

Bild: meeco Communication Services
Bild: meeco Communication Services

Davon haben es bundesweit 742 auf die Juryliste geschafft. Wiederum fünf Unternehmen stammen aus der Region Dresden.

„Um in diese Runde zu kommen, mussten konkrete Umsätze an die Ausrichter genannt werden. Auch Auskunft über Werbe- und Zukunftspläne werden gefordert“, erklärt Roland Hess von der Dresdner Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung. „Ich bin froh, dass es auch fünf Unternehmer aus unserer Region in diese Runde des Ausscheids geschafft haben. Sie repräsentieren die örtliche Wirtschaftskraft.“

Auf der Juryliste findet sich so unter anderem die Firma „Das creative Hobby GmbH“ aus Pirna: „Wir waren bereits vor zwei Jahren im Finale“, so Geschäftsführerin Manuela Schwenke. „Heute bräuchten wir mit dem Aufbau eines Fachgeschäfts wahrscheinlich nicht mehr starten. Aber durch unsere Stammkunden und ein stetig wachsendes Angebot, nicht nur an Handelswaren, sondern auch an Bastelkursen und Artikeln für Fachhändler, haben wir eine stabile Stellung auf dem Markt und betreiben aktuell neun Filialen sehr erfolgreich“, sagt die geschäftstüchtige Unternehmerin.

Aus Dresden haben es direkt drei Unternehmer auf die Liste geschafft, die der Jury zur Entscheidung vorgelegt wird: Thomas Werker betreibt das Geschäft „Malerei & Werbung Werker“, gegründet vor dreißig Jahren von seinem Vater, weiter. „Richtig bekannt geworden sind wir vor einigen Jahren, als wir den Märchenwald auf dem Striezelmarkt vollständig gestaltet haben. Die Figuren haben wir von Hand geschaffen und kümmern uns jetzt auch um die Restaurierung und Neuproduktion. Auf dem Werbemarkt sind wir aber sonst mit Fahrzeugfolierungen, Stickereien und den typischen Werbeartikeln bekannt“, erklärt Werker. Ebenfalls aus Dresden stammt die Incoming-Agentur „AugustusTours e.K.“. Geschäftsführerin Anke Herrmann hat im letzten Jahr sogar den „Großen Preis des Mittelstandes“ gewonnen und blickt daher optimistisch auf den aktuellen Wettbewerb. „Seit 1997 bieten wir Stadtführungen und Aktivreisen in ganz Deutschland an. Mittlerweile haben wir über 20 Angestel lte und Stammkunden aus aller Welt. In der letzten Zeit haben wir unsere thematischen Touren ausgebaut und sind jetzt sogar auf das folgende ‚Bauhausjahr‘ gut vorbereitet“, so Herrmann. Das Dresden-Trio komplettieren die Software-Entwickler der Firma „Sandstorm Media GmbH“. Geschäftsführer Tobias Gruber erklärt seinen ungewöhnlichen Umgang im Unternehmen: „Wir sind zwölf Mitarbeiter und stellen den Status Quo permanent infrage. Bei uns gibt es deshalb auch keinen klassischen Chef. Jede Meinung ist gleich viel wert und das sorgt für viel Diskussionsstoff. Bis heute klappt das aber ganz gut. So haben wir beispielsweise schon für den Mobilfunk- und Internetgiganten 1&1 das interne Vertriebsportal komplett neu entwickeln dürfen“, erklärt der Dresdner.

Die Region schließt auch Roßwein mit ein, wo die „Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH“ ihren Sitz hat. „Wir sind kein klassisches Gerüstbau-Unternehmen, das nur Häuser für Malerarbeiten einrüstet. Wir konzentrieren uns auf Spezialgerüste und bauen so beispielsweise Hängegerüste an Brücken oder dauerhafte Fluchttreppen aus Gerüstteilen an Gebäude, die einen zweiten Fluchtweg benötigen. Weiterhin haben unsere beiden Geschäftsführer ein Buch geschrieben: ‚Mutmacher‘ soll Selbständigen helfen, in der Wirtschaft Fuß zu fassen und sich auf dem Markt zu behaupten“, so Ingolf Stuber von der „Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH“.

„Im Juni wird die Jury tagen und am 8. September werden die Gewinner im Rahmen einer Gala im Internationalen Congress Center Dresden (ICD) präsentiert“, so Roland Hess abschließend.
Weitere Infos: www.mittelstandspreis.com

Ihr Brancheneintrag auf dein-landkreis.de

Viele Unternehmen unserer Region sind bereits in unserem Portal vertreten. Warum noch nicht Ihres?
Dabei ist es ganz einfach. Zum Beispiel bieten wir einen Brancheneintrag für nur 149 € / Jahr zzgl. MwSt..
Einfach per Mail Ihre Kontaktdaten schicken. Oder telefonisch unter 0351 79571060.
Na dann ...