Pressemitteilung der Stadt Freital

Baumfällungen am Freitaler Neumarkt

Sächsische Schweiz - Osterzgebirge 14.02.2018


Die Stadt Freital plant eine weitere Umgestaltung des Freitaler Neumarktes. Bislang sind in den vergangenen Jahren zwei Bauabschnitte fertiggestellt worden. Die aktuellen Maßnahmen sollen mit noch verfügbaren Mitteln aus der Städtebauförderung voraussichtlich ab Sommer 2018 umgesetzt werden. In Vorbereitung der Arbeiten sind jedoch Baumfällungen zur Herstellung der Baufreiheit notwendig. Das betrifft vor allem den rückwärtigen Bereich des Platzes zum Radweg bzw. Windbergpark hin.

Da diese Arbeiten an den Bäumen und Gehölzen nur außerhalb des naturschutzrechtlichen Schutzzeitraumes möglich und vor Beginn der wasserbaulichen Maßnahmen notwendig sind, werden diese bis Ende Februar 2018 durch die Straßenmeisterei der Stadt Freital durchgeführt.

Bei den geplanten Maßnahmen geht es um die Gestaltung der Platzfläche an sich. Vorgesehen ist es, das Areal zu begrünen und die Parkplätze neu anzuordnen. Der Platz wächst dabei in Richtung Radweg bzw. Windbergpark, wird jedoch zugleich an der südlichen Achse zur Leßkestraße hin neu gefasst. Hier, wie auch im rückwärtigen Bereich, ist die Neupflanzung von Bäumen geplant.

Voraussetzung für eine Umsetzung ist vor allem die Zusage des Freistaates, dass die Fördermittel bzw. Ausgleichsbeiträge aus dem Städtebau für die Maßnahme eingesetzt werden können. Liegt diese vor, sollen die Arbeiten in mehreren Abschnitten ab Mitte 2018 bis Frühjahr 2019 ausgeführt werden. Die Durchführung des Wochenmarktes auf dem Neumarkt bleibt damit sichergestellt.

Weitere Informationen
Bei der Umgestaltung des Neumarktes hat die Stadt in der Vergangenheit bereits drei Teilabschnitte im Umfang von rund 600.000 Euro inklusive Fördermittel realisiert. Das betrifft die neue Zufahrt zum Parkplatz von der Leßkestraße sowie die Neugestaltung, Offenlegung und Renaturierung des Hüttengrundbaches, der linksseitig des Neumarktes fließt.
Als wesentlicher Teil erfolgte 2017 die Aufwertung und Neugestaltung des Vorplatzes zur Dresdner Straße hin samt Sanierung des – 1976 vom Quohrener Künstler und Kunstpreisträger des ehemaligen Weißeritzkreises Peter Pechmann (geboren 1943) geschaffenen – Brunnens. Auch die Anlage eines Grünbandes entlang des Hüttengrundbachs gehörte dazu.

Mit der Gestaltung als moderne Platzfläche wird dem städtebaulichen Ziel aus der Gründungszeit der Stadt Rechnung getragen, in diesem Bereich die Zentrumsfunktion zu stärken und zugleich, unter heutigen Gesichtspunkten, eine hohe Aufenthaltsqualität zu erreichen. Mit dem F1 Technologiezentrums gegenüber, der Bibliothek im benachbarten City-Center sowie zahlreichen Arztpraxen und öffentlichen Einrichtungen im direkten Umfeld liegt der Neumarkt in einem zentralen und hoch frequentierten Innenstadtbereich Freitals.
Für die kommenden Jahre sind weitere Maßnahmen zur Aufwertung des Neumarkts möglich. Über deren konkrete Umsetzung muss der Stadtrat entscheiden.


Veröffentlicht für:

Stadt Freital
Dresdner Straße 212
01705 Freital

Tel.: 0351-64760
Internet


Stadt Freital